ALLGEMEINE GESCH√ĄFTSBEDINGUNGEN


PALAIS LANDAU VARIETE GMBH & CO.KG // PROJEKT PALAIS DES √ČTOILES


  1. Vertragliche Beziehungen kommen ausschlie√ülich zwischen der Palais Landau Variete GmbH & Co.KG (nachfolgend: Veranstalter) und dem rechtm√§√üigen Karteninhaber (nachfolgend: Kunde) zustande. Es gelten f√ľr alle Rechtsgesch√§fte zwischen Veranstalter und Kunde die aktuellen allgemeinen Gesch√§ftsbedingungen des Veranstalters. Eintrittskarten werden ausschlie√ülich im Namen und auf Rechnung der Palais Landau Variete GmbH & Co.KG verkauft (per Telefon und Internet). Mit der Kartenbestellung und dem Erwerb best√§tigt der Kunde, dass er die AGB des Veranstalters zur Kenntnis genommen hat und diese bindend akzeptiert. Der Kunde handelt auf eigenen Namen und Rechnung. Ein kommerzielles Weiterverkaufen der Eintrittskarten ist verboten, hierzu z√§hlen insbesondere der Verkauf an Dritte zu √ľberh√∂hten Preisen oder die Versteigerung der Eintrittskarten √ľber ein Internetauktionshaus mit Gewinnerzielungsabsicht.

  2. Der Rechnungsbetrag der erworbenen Eintrittskarten ist am Tag der Bestellung f√§llig. Bei der Buchung von Eintrittskarten f√ľr eine Freizeitveranstaltung, somit auch bei der Bestellung von Eintrittskarten f√ľr das ‚ÄěPalais des √Čtoiles‚Äú, liegt kein Fernabsatzvertrag im Sinne des ¬ß 312 b BGB vor. Dies bedeutet, dass der Kunde kein Widerrufsrecht und kein R√ľckgaberecht gegen√ľber dem Veranstalter hat. Somit ist jede Bestellung von Eintrittskarten verbindlich und verpflichtet zur Bezahlung (¬ß 312g Abs. 2 Satz 1 Nr. 9 BGB).

  3. Eine bezahlte Eintrittskarte berechtigt ausschlie√ülich zum einmaligen Besuch des ‚ÄěPalais des √Čtoiles‚Äú am angegebenen Datum. Beim Verlassen der Veranstaltungsst√§tte verliert die Karte ihre G√ľltigkeit. Der Eintrittspreis beinhaltet die Show sowie optional das jeweils ausgew√§hlte und aktuelle Men√ľ. S√§mtliche √ľbrigen Leistungen wie Getr√§nke, Garderobenkosten, Fotos, Merchandisingartikel, Tabakwaren etc. werden gesondert berechnet.

  4. Der Kunde wird vom Veranstalter innerhalb seiner erworbenen Sitzkategorie platziert, ohne Anspruch auf eigene Sitzplatz- und Tischwahl. Sollte der Besuch am Veranstaltungstag nicht angetreten werden, so verf√§llt die Eintrittskarte ohne Anspruch auf R√ľckerstattung des Kaufpreises.

  5. Eine terminliche/r√§umliche Verlegung der Veranstaltung bleibt ausdr√ľcklich vorbehalten. Die R√ľcknahme der Karten bei Verlegung durch den Veranstalter ist nur bis zwei Tage vor dem endg√ľltigen Veranstaltungstermin m√∂glich. Eine sp√§tere R√ľcknahme ist ausgeschlossen.

  6. Terminliche Umbuchungen oder eine nachtr√§gliche Stornierung durch den Karteninhaber sind grunds√§tzlich nicht m√∂glich, allerdings beh√§lt sich der Veranstalter das Recht vor, in Kulanzf√§llen Umbuchungen anzubieten, sofern die Umbuchung terminlich vom Veranstalter realisiert werden kann. Bei diesen Termin√§nderungsw√ľnschen durch den Kunden entsteht eine Umbuchungsgeb√ľhr pro Karte in H√∂he von 6,- EUR. Der Veranstalter beh√§lt sich dar√ľber hinaus das Recht vor, in Ausnahmef√§llen, insbesondere bei Verdachtsf√§llen von Missbrauch und Betrug, die Ticketbuchung zu stornieren.

  7. Schadenersatzanspr√ľche sind ausgeschlossen, soweit der Veranstalter, sein gesetzlicher Vertreter oder sein Erf√ľllungsgehilfe nicht vors√§tzlich oder grob fahrl√§ssig gehandelt haben und keine vertragswesentlichen Pflichten verletzt worden sind.

  8. Drohende Ereignisse h√∂herer Gewalt oder witterungsbedingte Gefahren f√ľr die Besucher (schwerer Regen, Gewitter, Hagel, Sturm) berechtigen den Veranstalter, einzelne oder mehrere Veranstaltungen auch kurzfristig abzusagen. Sofern m√∂glich, wird der Veranstalter versuchen, entsprechende Ersatztermine festzulegen, er ist hierzu jedoch nicht verpflichtet. Wird kein Ersatztermin festgelegt oder die Veranstaltung aus anderen Gr√ľnden abgesagt, so erh√§lt der Karteninhaber den Eintrittspreis gegen R√ľckgabe der Eintrittskarte bei der Vorverkaufsstelle zur√ľck, bei der er die Karte erworben hat.

  9. Programm√§nderungen oder der Austausch von einzelnen K√ľnstlern oder Artisten beh√§lt sich der Veranstalter vor. Eintrittspreisminderungen k√∂nnen daraus nicht abgeleitet werden.

  10. Das Mitbringen von Ger√§ten zur Ton- und Filmaufzeichnung, gef√§hrlichen Gegenst√§nden sowie Tieren ist nicht erlaubt. Der Veranstalter entscheidet, welche Gegenst√§nde hierunter fallen. Der Veranstalter ist berechtigt, Gegenst√§nde vorgenannter Art vorl√§ufig bis zum Ende der Veranstaltung in Besitz zu nehmen, das Risiko der Verwahrung tr√§gt der Besucher. Bei Nichtbeachtung dieses Verbots erfolgt der Verweis aus dem Veranstaltungshaus. Ton- und Videoaufnahmen jeglicher Art - auch f√ľr den privaten Zweck - sind nicht erlaubt. Handys sind w√§hrend der Veranstaltung komplett auszuschalten, anderenfalls erfolgt der Verweis aus dem Veranstaltungshaus oder die Verwahrung durch den Veranstalter. Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.

  11. Der Inhaber der Eintrittskarte willigt ohne Verg√ľtung durch den Veranstalter ein, , dass im Rahmen der Veranstaltung Bildaufnahmen des Inhabers, die √ľber die Wiedergabe einer Veranstaltung des Zeitgeschehens hinausgehen, insbesondere das Recht am eigenen Bild, zu erstellen, zu vervielf√§ltigen, zu senden oder senden zu lassen sowie in audiovisuellen Medien zu benutzen. Diese Einwilligung erfolgt zeitlich und r√§umlich unbeschr√§nkt.

  12. Der Veranstalter bearbeitet die personenbezogenen Daten unter Einhaltung der auf den Vertrag anwendbaren Datenschutzbestimmungen. Die Daten (beispielsweise Name, Adresse, E-Mail, Telefonnummer etc.) werden von dem Veranstalter in dem f√ľr die Begr√ľndung, Ausgestaltung oder √Ąnderung des Vertragsverh√§ltnisses erforderlichen Umfang im automatisierten Verfahren erhoben, verarbeitet, genutzt und entsprechend der datenschutzrechtlichen Vorgaben anschlie√üend gel√∂scht. Der Veranstalter ist berechtigt, diese Daten an von ihr mit der Durchf√ľhrung des Kaufvertrages beauftragte Dritte unter Beachtung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu √ľbermitteln, soweit dies notwendig ist, damit die geschlossenen Vertr√§ge erf√ľllt werden k√∂nnen. Die Daten werden nicht zu Werbezwecken an Dritte weitergegeben. Die Hausordnung des Veranstalters, insbesondere die Weisung des Servicepersonals, ist zu beachten. Das Betreten der B√ľhne bzw. des B√ľhnenbereichs ist untersagt. Den G√§sten stehen ausschlie√ülich die √∂ffentlichen Bereiche der Veranstaltungsst√§tte zur Verf√ľgung. Der Park- und Platzordnung sowie den Anweisungen der Mitarbeiter ist Folge zu leisten.

  13. Die verbindliche Buchung und Kauf der Eintrittskarte √ľber Internet bzw. Online-Bestellung erfolgt auf eigenes Risiko. Die Buchungsseiten verf√ľgen derzeit nicht √ľber einen Verschl√ľsselungsstandard oder anderes Sicherheitskriterium. Die Daten werden zentral gespeichert und elektronisch weiter verarbeitet.

  14. Der Veranstalter √ľbernimmt keine Gew√§hr f√ľr die Aktualit√§t, Korrektheit, Vollst√§ndigkeit oder Qualit√§t der bereitgestellten Informationen. Schadensersatzanspr√ľche gegen den Veranstalter aufgrund von Schadensereignissen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung dargebotener fehlerhafter und/oder unvollst√§ndiger Informationen des Veranstalters verursacht wurden, sind ausgeschlossen, sofern nicht im Einzelfall durch dem Veranstalter zuzurechnende vors√§tzliche oder grob fahrl√§ssige Pflichtverletzung eine Verletzung von Leben, K√∂rper oder Gesundheit verursacht wurde.‚Ä®Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Veranstalter beh√§lt sich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ank√ľndigung zu √§ndern, zu erg√§nzen oder zu l√∂schen.

  15. Die Website des Veranstalters enth√§lt Links zu externen Internetseiten. F√ľr die Inhalte der verlinkten Webseiten ist der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Website verantwortlich. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung ist dem Veranstalter nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden einer Rechtsverletzung wird der Veranstalter die entsprechenden Links umgehend entfernen.

  16. G√§steb√ľcher, Diskussionsforen und Mailinglisten werden vom Veranstalter kostenfrei zur Verf√ľgung gestellt. Der Nutzer kann hieraus keinerlei Recht ableiten. Der Veranstalter beh√§lt sich das Recht vor, diese Leistung ohne Vorank√ľndigung zu beenden. Der Nutzer verpflichtet sich, keine Beitr√§ge oder √§hnliches, die √ľber das Recht der freien Meinungs√§u√üerung hinausgehen, zu ver√∂ffentlichen. Eine Pflicht zur √úberpr√ľfung hat der Veranstalter nicht. Im Falle der Beanstandung wird der Veranstalter entsprechende Beitr√§ge ohne verpflichtende √úberpr√ľfung l√∂schen.

  17. Der Veranstalter ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihr selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zur√ľckzugreifen. Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte gesch√ľtzten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschr√§nkt den Bestimmungen des jeweils g√ľltigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigent√ľmer. Allein aufgrund der blo√üen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter gesch√ľtzt sind! Das Copyright f√ľr ver√∂ffentlichte, vom Veranstalter selbst erstellte Seiten verbleibt beim Veranstalter. Eine Vervielf√§ltigung, Verwendung oder Ver√∂ffentlichung solcher Grafiken Tondokumente, Videosequenzen, Texte etc. in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdr√ľckliche Zustimmung des Veranstalters nicht gestattet.

  18. M√ľndliche Nebenabsprachen bestehen nicht. Eventuelle √Ąnderungen oder Erg√§nzungen dieser AGB bed√ľrfen der Schriftform. Erf√ľllungsort und Gerichtsstand ist Mannheim. Die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen dieses Vertrages ber√ľhrt nicht die G√ľltigkeit der √ľbrigen Bestimmungen.